Anwenderberichte

DerButterer®

Mehr aus Milch

"Planung ist das halbe Leben" - ein optimaler zeitlicher Ablauf der verschiedenen Teilschritte garantiert eine stressfreie und gleichzeitige Herstellung der gewünschten Milchprodukte.

Nehmen Sie die Beispiele in den "Anwenderberichten" als Anregung.

Für die Herstellung von Butter benötigen Sie unbehandelte Rohmilch, da sich nur bei dieser viel Rahm oben absetzt.

Die als „nicht homogenisiert“ deklarierte Frischmilch ist aufgrund der Verarbeitung in der Molkerei zum Teil homogenisiert und rahmt nicht genügend auf.


Für die Herstellung von Quark / Frischkäse oder Joghurt können Sie prinzipiell jegliche Milch verwenden.

Bei der Herstellung von Quark / Frischkäse oder Joghurt wird sich bei nicht homogenisierter Milch, je nach Fettgehalt der Milch, oben eine dünne Rahmschicht absetzen.

Dies ist kein Qualitätsmangel, sondern im Gegenteil, ein natürlicher Vorgang.

Anwenderberichte:

(Kurzfassung)



Jürgen, Bankkaufmann:

(Süßrahmbutter, Buttermilch, fettarme Trinkmilch, cremiger Magerquark)


Freitag

18:00 Uhr   Butterer-Box mit 3,5 Litern Milch in den Kühlschrank.


Samstag

08:00 Uhr   Fettarme Milch ablaufen lassen, anschließend pasteurisieren.

                 Davon1 Liter als Trinkmilch abfüllen und in den Kühlschrank.

                 2 Liter in die Käser-Box füllen und mit Käsereisalz und Kultur versetzen. Bei Raumtemperatur stehenlassen.

                 Rahm pasteurisieren, bei Raumtemperatur zur Reifung stehen lassen.

15:00 Uhr   Rahm zu Butter schlagen. Butter und Buttermilch in den Kühlschrank.

                 Lab zur fettarmen Milch in der Käser-Box geben.


21:00 Uhr   Dicke Milch schneiden. Über Nacht stehen lassen.


Sonntag

08:00 Uhr   Siebdeckel aufsetzen und Molke ablaufen lassen. Anschließend Quark cremig schütteln.

                 Quark in den Kühlschrank.



Anja, Hausfrau:

(Sahne, fettarme Trinkmilch, Naturjoghurt)


Freitag

18:00 Uhr   Butterer-Box mit 3,5 Litern Milch in den Kühlschrank.


Samstag

08:00 Uhr   Fettarme Milch ablaufen lassen. 0,5 Liter Rahm (=Sahne) in den Kühlschrank.

                 Davon1,5 Liter pasteurisieren und als Trinkmilch abfüllen und in den Kühlschrank.

                 1,5 Liter auf 80°C erhitzen, auf 45°C im Wasserbad abkühlen und anschließend mit Kultur versetzen.

                 Milch auf die 8 Becher gleichmäßig verteilen. Die Becher in die Isolierbox stapeln.

                 Wärmekissen dazu, Deckel drauf.

17.00 Uhr   Die 8 Becher entnehmen und in den Kühlschrank stellen. Naturjoghurt etwa 1 Tag nachreifen lassen.



Norbert, Ingenieur:

(Landbutter, Trinkmilch, Quark)


Freitag

13:00 Uhr   Butterer-Box mit 3,5 Litern Milch in einem kühleren Raum stehen lassen.

20:00 Uhr   Fettarme Milch ablaufen lassen.

                 Rahm zu Butter schlagen. Butter (aus nicht pasteurisierter Rohmilch = Landbutter) in den Kühlschrank.

                 Buttermilch zur fettarmen Milch dazugeben.

                 Fettarme Milch pasteurisieren.

                 Davon1 Liter als Trinkmilch abfüllen und in den Kühlschrank.

                 2 Liter in die Käser-Box füllen und mit Käsereisalz und Kultur versetzen. Bei Raumtemperatur stehen lassen.


Samstag

08:00 Uhr   Lab zur fettarmen Milch in der Käser-Box geben.

13:00 Uhr   Dicke Milch schneiden.

19:00 Uhr   Siebdeckel aufsetzen und Molke ablaufen lassen. Quark abfüllen.



Manfred, Architekt:

(Sauerrahmbutter)


Donnerstag

19:00 Uhr   Butterer-Box mit 3,5 Litern Milch bei Raumtemperatur zur Reifung stehen lassen.


Samstag

17:00 Uhr   Fettarme Milch ablaufen lassen.

                 Rahm zu Butter schlagen. Butter (aus nicht pasteurisierter gesäuerter Rohmilch = Sauerrahm-Landbutter)



Ralf, Industriekaufmann:

(körniger Frischkäse, fettarme Trinkmilch)


Mittwoch

18:00 Uhr   Butterer-Box mit 3,5 Litern Milch in den Kühlschrank.


Donnerstag

18:00 Uhr   1,5 Liter fettarme Milch ablaufen lassen, anschließend pasteurisieren.

                 Fettarme Milch als Trinkmilch abfüllen und in den Kühlschrank.

                 Die verbleibenden 2,0 Liter fettreiche Milch in die Käser-Box füllen und

                 mit Käsereisalz und Kultur versetzen. Bei Raumtemperatur stehen lassen.


Freitag

07:00 Uhr   Lab zugeben.

20:00 Uhr   Dicke Milch schneiden und 0,5 Liter 60°C warmes Wasser dazugeben.

                 Siebdeckel aufsetzen und Molke ablaufen lassen.


Samstag

08:00 Uhr   Körnigen, richtig trocken Frischkäse entnehmen und ihn den Kühlschrank.